Kommentare aus Social-News-Communitys auf deinem Blog

Friday, September 12th, 2008 | mach's dir selbst

Meine Posts veröffentliche ich regelmäßig in YiGG und “gute Posts” auch im Infopiraten. Wenn jetzt jemand bei einer Social News Seite kommentiert, bekomme ich das meistens erst sehr spät, bzw. manchmal auch gar nicht mit.

Ein entsprechendes Plugin kannte ich nicht und habe es nach kurzer Recherche nicht gefunden. Aus dem Anlaß habe ich mich heute an einem WordPress Plugin versucht. Den Code von WordPress würde ich jetzt nicht gerade als elegant bezeichnen; es gibt viele Codeteile die man eher als Bad-Practise bezeichnen würde.

WordPress hat aber ein ganz gutes Plugin-System und so war es sehr einfach das kleine Plugin (~250 Zeilen) zu schreiben. Ich habe es ganz treffend Gurki’s Comments genannt.

Gurki’s Comments holt in seiner jetzigen Inkarnation den RSS-Feed von YiGG und veröffentlicht die Kommentare über den normalen Blog-Kommentaren, kann im Template geändert werden.

Ich habe mich bewusst dagegen entschieden, die YiGG-Kommentare mit den Blog-Kommentaren zu mischen. Die Daten – die geliefert werden – sind nicht immer vollständig, z.B. liefert YiGG keine E-Mail Adresse (das ist natürlich auch gut so). Zum anderen werden Diskussionen in den Kommentaren nicht aus dem Kontext gerissen.

Eine weitere Social News Seite kann sehr leicht integriert werden, der Sourcecode ist leicht erweiterbar. Voraussetzung ist natürlich, dass die Social News Community Feeds für die Kommentare anbietet.

Bei Interesse – deswegen der Blog-Post – würde ich das Plugin weiterentwickeln und zum Download bereitstellen. Die aktuelle Version von Gurki’s Comments reicht mir aus: Die Kommentare, zu meinen Einträgen auf der YiGG-Homepage, werden auch auf meinem Blog dargestellt.

Tags: , ,

7 Kommentare to Kommentare aus Social-News-Communitys auf deinem Blog

Justin
September 13, 2008

Eine echt Klasse Idee, die du da umgesetzt hast.

Justins last blog post..Befreiphone Hype – Einfach unglaublich!

canni
September 13, 2008

Der Double-Content lässt grüßen

ps: Google wird sich freuen…

cannis last blog post..Asus EeePC 4G XP Review

infogurke
September 14, 2008

@canni, genau und jeder ausgehende Link muss auf nofollow damit bloß kein Link Juice weitergegeben wird.

Ich seh’ das zwar nicht so, aber wenn ich damit ein Problem hätte, würde ich das einfach über JavaScript und JSON machen.

Nils
September 14, 2008

Nettes Plugin, was sicherlich seine Anhänger finden wird! Daher bitte auch ich um eine Weiterentwicklung 😉

@canni… Das DC-Problem ist hier sicherlich minimalst bis gar nicht existent!

Nilss last blog post..Pulswärmer und Armstulpen

Robert Curth
November 26, 2008

Kannst du mir das Plugin für meinen privaten Gebrauch mal geben.

Wir haben auch bald eine API, mit der man Kommentare bei YiGG posten und abrufen kann via SOAP,

Wäre cool, wenn Gurkis comments die API auch nutzt.

Title…

This is my Excerpt…

Buzzter
September 27, 2010

Sehr gute Idee, hast du das Plug-In bereits für Facebook weiter entwickelt?

Grüße Buzzter