Hagen hilft! bei der Metzgerei Olbrück

Thursday, February 5th, 2009 | interessante Info

Das Konzept von Business-Coach Stefan Hagen ist einfach: Umsätze erhöhen und Kosten senken.
Den Unternehmen werden dabei immer ähnliche Vorschläge gemacht: Tag der offenen Tür, neue Homepage, neues Produkt, Vorstellung der Produkte bei regionalen Unternehmen, etc.

Heute ging es mit Hagen hilft nach Leverkusen. Das Ehepaar Olbrück betreibt dort eine Metzgerei. Das Konzept der Existenzgründer setzt auf die gute Qualität der Produkte und scheint aufzugehen. Doch bereits nach einem Jahr steht das Ehepaar vor der Insolvenz – mit einem Schuldenberg in Höhe von 280.719,44 €.

Das Ehepaar hat den Existenzgründerkredit nicht bekommen, hatte die Metzgerei aber schon vom Vorbesitzer übernommen. Die weiteren Investitionen wurden über den Kontokorrentkredit finanziert.

Stefan Hagen konnte die Insolvenz in letzter Minute doch noch verhindern – die Krankenkasse stellte einen Insolvenzantrag. Herr Olbrück kümmerte sich um die Finanzen und hat “vergessen”, die Krankenversicherungsbeiträge der Mitarbeiter zu bezahlen – 12.000 €.

Trotz der Finanzkrise glaubt die Sparkasse an die Unternehmer, erwartertet einen Mini Bussiness Plan und gewährt dann vielleicht doch das Existenzgründerdarlehen. “Wenn das Team um Stefan Hagen die Buchführung geordnet hat…”

Kabel eins bleibt dran: “Wir werden diesen außergewöhnlichen Fall im Auge behalten.”

Vielleicht gibt es dann auch eine neue Homepage, zur Zeit ist es nur eine Baustellenseite.

Tags:

38 Kommentare to Hagen hilft! bei der Metzgerei Olbrück

Mario
February 6, 2009

Hallo, habe gestern diese Sendung gesehen, wir haben auch eine kleine Metzgerei, wenn wir zwei,drei Rechnungen bei Lieferanten, oder Beiträge bei Krankenkasse oder Versicherungen nicht begleichen, das Konto bei der Bank überziehen, bekommen wir sofort Ärger mit diversen Stellen. Jetzt frag ich mich, wie ging das in dieser Metzgerei? Ist das die ganze Wahrheit, wo gezeigt wurde? Ist die Sendung Hagen hilft, Glaubwürdig???? Wenn ja, dann kann er zu uns auch mal kommen!!!!!! Gruß Mario

infogurke
February 6, 2009

Einfach nicht die Post öffnen und die Buchführung in 5 Kisten stapeln?

florian
February 6, 2009

ich denke da wurde einiges nicht gesagt. Vor allem wo das ganze Geld hin ist. Allein das Geld der Sozialversicherungsbeiträge. Da ist ganz schön was faul. In einem Jahr wie soll das gehen? Die Maschinen kosteten 60.000 und das war die Einzige Investition.

infogurke
February 6, 2009

Die haben die Bude doch von dem Vorbesitzer abgekauft? Einen Discounted Cash-Flow haben die sicherlich nicht berechnet…

Taxpilot
February 6, 2009

@ Mario:
Genauso ist es! Es geht normalerweise immer schneller.

Aber es ist was faul: Die Metzgerei wird als GmbH betrieben. Wieso ist nicht Herr Olbrück der Geschäftsführer? Hat er früher schon mal den OE abgegeben? Wenn er doch der mit der Ahnung ist…

Wie kann man ein Geschäft kaufen, wenn die Finanzierung nicht steht? Und es fehlte wahrscheinlich nur der Businessplan. Zu blöd.

Es kann einfach nicht sein, dass sich in einem Jahr laufende Schulden von 220.000 € angesammelt haben. Wie soll das gehen? Wo sollen die herkommen? Das würde ja bedeuten, das nichts, aber auch gar nichts bezahlt wurde. Das macht doch kein Gläubiger mit.

Hier stimmt was vom Grunde nicht. Herr Olbrück hat mit Sicherheit eine “Leiche im Keller”.

Aber: Die Olbrücks sind mit ihrem Problem nicht alleine. Ich erlebe es in meinem Job immer wieder. Es hapert meistens nicht an den Branchenkenntnissen sondern an den anderen Dingen. Und wenn man dies im Vorfeld den Klienten sagt, verstehen sie einen nicht und denken, wann wolle ihnen das mies machen.

Ich glaube nicht, dass das mit den Olbrücks klappt. Es wäre Ihnen aber zu wünschen, falls Frau Olbrück aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht.

Niederrhein
February 6, 2009

Also ich fände es mal sehr interessant, wie es den Betrieben nach 6 bzw. 12 Monaten geht. Weil dann sieht man doch erst ob die Maßnahmen greifen und was gebracht haben. Würde mich nicht wundern wenn die meisten Betriebe am Ende doch vor die Pumpe laufen.

Kölnerin
February 6, 2009

Die “Leiche im Keller” des Herrn Olbrücks heißt Casserole und Bayrisches Schmankerlstübchen im Köln.
Kann man nur ahnen wieviel Schulden er von da auf Dornröschens Schultern geladen hat… ich wünsche Frau Olbrück viel Kraft und eine gehörige Portion Glück!

Wurstdesigner
February 6, 2009

In einem Jahr Lieferantenschulden von 120000 Euro ?
Wie soll man das als kleine Metzgerei schaffen ?
Mit Sicherheit ist die Sendung nicht glaubwürdig.
Herr Hagen sollte lieber Betriebe aussuchen wo man noch etwas retten kann.

FuNKeR
February 6, 2009

Hab mir diese Sendung nicht angeschaut. Dafür aber eine Folge davor. Da ging es um einen Friseur-Salon, der – geschäftlich gesehen – mitten in der Vallachei in Lörrach liegt.

Und dann kam “der Experte” daher, der die Webseite gebastelt hat. Als ich die mal durch den Validator gejagt habe, musste ich feststellen, dass er Tags drin hatte. So weit, so gut. Aber die wurden nie geöffnet. Es gab in dem Design und dem Inhalt keine Tabelle!?

Inzwischen haben sie eine Platzhalterseite mit ein paar Infos online gestellt. Wer Lust hat, kann ja mal nach Magic Hair Russo und Sprich (“das magische Duo”) suchen.

Im Impressum ist auch die Webseite des Erstellers verlinkt. Auch sehr geil aufgebaut 😉

Mario
February 6, 2009

Hallo Kölnerin, soll das heißen das Herr Ölbrück bereits zwei Geschäfte betrieben hat? Und diese Schulden nun auf Dornröschen Schultern lagern?
Wie soll diese Frau das schaffen, da kann Hagen helfen!!!! Hoffentlich zeigt Kabel Eins, was in einem halben Jahr mit den Ölbrücks ist, wäre sehr interessant!!!!

kölsche jung
February 7, 2009

hallöchen, auch ich bin ne kölsche jung,
die kölnerin hat recht. die ohlbrücks hatten tatsächlich diese zwei läden in köln.
die sendung scheint schon glaubwürdig, aber die besitzer. . . .liebe kann so weh tun doch sie gibt auch viel. . . wenn mich meine frau so bloß gestellt hätte, würde ich meine ehe überdenken.
herr hagen tut mir leid, denn er ist schön vorgeführt worden.
wäre interessant zu erfahren was da noch alles ans tageslicht kommt. .

infogurke
February 8, 2009

@Taxpilot, bist du sicher, dass das eine GmbH ist? Ich glaube, dass ist ein Einzelunternehmen. Wie sollen die denn alleine an das Stammkapital gekommen sein?

infogurke
February 8, 2009

Ich habe gerade mal bei Insolvenzbekanntmachungen gesucht:

https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/cgi-bin/bl_suche.pl

Amtsgericht Köln, Aktenzeichen: 71 IN 302/08

Über das Vermögen

des Lothar Olbrück, Fährtstraße 5, 51371 Leverkusen, frühere Anschrift: Aachener Str. 1253, 50858 Köln

Die Adresse in Köln stimmt mit der Adresse eines Ladens überein. Das steht zumindest auf der Seite einer Erzeugungsgemeinschaft:

http://www.besh.de/html/bezug/fleischerfachgeschaefte.html#plz5

Kölnerin
February 9, 2009

Schaut mal was ich auf einer anderen Seite gefunden habe….

Frohnhäuser
07/02/2009 at 7:11 pm Permalink

tjaja der Olli,
die wievielte Pleite ist das jetzt?
Und die wievielte Frau, die für seine Pleiten aufkommen muß?
Etwas besser recherchiert (Vergangenheit) dann wäre einiges klar.

Mal sehen, wann er sich bei dieser Frau wieder “ab macht”

Die Metzgerei in der Aachenerstrasse (Weiden-Einkaufscentrum) hat/hatte er definitiv mit seiner jetzigen Frau!
Sollten da noch mehr “Leichen im Keller” sein ??
Wird ja richtig spannend.

Lisa
February 9, 2009

haltet alle mal eure klappen! ihr wisst garnichts!
ihr könnt euch garnicht vorstellen wie das ist! jetzt lasst eure kommentare bei euren omas raus !spinner -.-

Monheimer
February 9, 2009

Hiho Leute.

So ich habe mir mal hier eure Kommentare durchgelesen und fest gestellt das Kölnerin und andere ja sehr schlecht über sie herziehen.

Ich frage mich gerade ob Sie(Kölnerin) eine ehemalige angestellte sind die Entlassen wurde und jetzt den Olbrücks eins rein drücken will.

Ich persönlich finde sie sehr nett. Nicht jeder Mensch ist so Perfekt wie sie(Kölnerin) Madam.
Jeder kann mal Fehler machen bzw. jeder macht mal Fehler. Es kann hier keiner leugnen das er noch nie einen Fehler gemacht hat.

Außerdem finde ich es jetzt erst wichtig das man ihnen Hilfestellung gibt so wie es der Herr Hagen macht.

Ich würde ja gerne mal Wissen wie sie sich fühlen würden, wenn man so über sie herzieht.

Bin sehr gespannt auf ihre Antwort. Danke.

Wurstdesigner
February 9, 2009

Hallo Lisa,hallo Monheimer,
schon mal an die Lieferanten gedacht ?
Div. Fleischlieferanten, Fleischer Einkauf u.s.w.
Wenn jemand unfähig ein Wareneingang, Kassenbuch ordentlich zu führen, der sollte sich nicht selbständig machen. Wir haben selbst eine Fleischerei und für uns ist es unbegreiflich das die Olbrücks Lieferantenschulden von 120000 Euro haben.

Monheimer
February 9, 2009

Hallo Wursdesigner,

in meinem ersten Kommentar dazu habe ich geschrieben das jeder Fehler machen kann und sie haben Fehler gemacht, ja das geb ich zu und streite es auch nicht ab.
Allerdings darf man nichts Vergessen ( so hab ich es verstanden was jett kommt) das es ihnen der Steuerberater falsch vorgemacht hat oder ihnen es nicht richtig erklärt hat (so habe ich es verstanden).

Jetzt seien sie doch mal ehrlich sie hätten es doch auch so weiter gemacht, wenn es ihnen einer so vorgemacht hätte oder? Also ich hätte es so weiter gemacht, weil ich der festen überzeugung wär das es so richtig gewesen sei.

Aber ich finde in diesem Moment sollte man hinter ihnen stehen, weil sie jetzt unterstüzung gebrauchen können. Deswegen finde ich sollte man sie nicht im Netz oder sonst wo fertig machen.

Allerdings muss ich dir bei dem Punkt von wegen Kassenbuch usw. auch ein bisschen widersprechen. Was nützt es mir Kassenbuch und Wareneingang zu führen, wenn keine Kunden da sind bzw. nicht viele kommen. Dnan mach ich auch schulden ob ich die beiden dinger führe oder nicht. Wenn ich unrecht habe dann entschuldigung.

Aber ganz ehrlich ICH bin STOLZ auf die beiden. Ich bin nicht Stolz das sie Schulden gemacht haben, aber ich bin Stolz das sie bis jetzt nicht aufgegeben haben und das sie für ihren Traum weiter kämpfen. Wieviele von Ihnen hier hätten das denn gemacht. Ich schätze mal sagen wir von 100 Leuten noch nicht einmal 75 % die meisten hätten schon längst aufgeben. Deswegen bewurde ich die beiden das sie bis JETZT noch nicht Aufgegeben haben und weiter Kämpfen. Deswegen setze ich mich für die beiden HIER so ein.
Danke.

infogurke
February 9, 2009

@Lisa

Die Kölnerin hat einen Kommentar von der verlinkten Seite kopiert und hier eingefügt, leider wurde das nicht richtig deutlich. Ich habe den Kommentar etwas angepasst, damit das ersichtlicher wird.

Lassen wir uns überraschen, ob Kabel 1 noch eine Fortsetzung sendet, oder ob Freu Olbrück demnächst auch bei Insolvenzbekanntmachungen steht…

Wurstdesigner
February 10, 2009

Hallo Monheimer,

wenn die Fa. Olbrücks keine oder wenig Kunden haben
warum haben sie 8 Angestellte ?
Ich würde mit meiner Frau dann den Laden alleine schmeißen. Und natürlich das volle Programm Partyservice, Festeservice anbieten und Sonntags auf Trödelmärkten Würstchen verkaufen.
Frau Olbrück war der Meinung im Laden Ware zu verkaufen würde reichen.Warum hat sie die Beratungsangebote der Handwerkskammer, Industrie und Handelskammer oder Kreishanderkerschaft nicht wahrgenommen ?
Die Olbrücks tun mir nicht leid, leid tun mir nur die Lieferanten die auf Ihr Geld warten.
In diesem Sinne
Wurstdesigner

Kölnerin
February 10, 2009

@ infogurke :
Danke dass du meinen Komentar angepasst hast.

@ all:
Ich ziehe über niemanden schlecht her und erst recht hab ich keine niederen Beweggründe….
Wenn jemand mit seinen Problemen an die Öffendlichkeit geht darf er nicht nur Mitleid erwarten sondern muß sich auch kritisches Hinterfragen gefallen lassen.

…und immer noch wünsche ich Frau Olbrück viel Kraft und eine gehörige Portion Glück!

kölsche jung
February 10, 2009

ich kann dem Wurstdesigner nur beipflichten
und man sollte aber auch nicht die Angestellten vergessen,die das letzte Jahr für den Betrieb gearbeitet haben und “vergessen” wurde die
Sozialabgaben zu entrichten.

knalli
February 11, 2009

hallo, haben wir nicht alle irgendwo eine leiche im keller liegen!diese hetzerei ist zum kotzen!!!lieber daumen drücken!!!

Frohnhäuser
February 14, 2009

Tja, der Olli.
hat mal in 35684 Dillenburg, Buchenweg gewohnt.
Da kann man einiges erzählen *g*-oderauchnicht
Wie der Vater (auch Pleite), so der Sohn.
Was in der Kasse ist, ist Netto. Oder wie war das?
Auf jeden Fall ist der schon durch einige “Gemeinden” gezogen. Nachher waren die Frauen mit den Schulden noch da, der Olli aber weg……

Kölsches Mädchen
February 17, 2009

Danke Klsche Jung.. mann sollte nie die Angestellten vergessen, die für ihn gearbeitet haben und er “vergessen” hat die Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen……. Er hat es geschafft, die casserole ( ein Familienbetrieb seit über 100 Jahren, die irrtümlicher Weise Herr Olbrück als Franchisenehmer genommen hat)in Köln-Weiden innerhalb von drrei jahren gegen die Wand zu fahren……
Dank Herr Olbrück wurde meine Krankenkassenbeiträge nicxht bezahlt und somit konnte die Krankenkasse die Sozialversicherungsbeiträge wie z.b. Rente nicht abführen.Dank ihm habe ich Lücken in der Rente und meine teuern wurden auch nicht gezahlt…..
Die krankenkasse und mein Anwalt schrieben in regelmäßig an, dass er doch bitte die Jahresmeldungen für 2007 und 2008 für mich ausfüllen soll. Somit gilt die Aussage nicht, dass ihm dass so durchgegenagen sei!!!!LÄCHERLICH und eine bodenlose Frechheit sowas zu behaupten. Die Metzgerei in Leverkusen läuft gar nicht und ahben Angesetellte. mann könnte dass auch mit weniger Personal schaffen, doch dann müßten die beiden ja arbeiten und müssten auf ihre Saunagänge,Swingerclub-Besuche und Mittagsschlaf verzichten, gelle…..

Mann könnte einen Partyservice aufziehen und auf Strassenfeste einen Stabd aufbauen, doch in Weiden wollte dass die liebe Michaela nicht, weil wäre ja mit Arbeit verbunden….
Dier Miete für das Ladenlokal in Weiden wurde natürlcih auch nicht bezahlt, womit er dann im Juni 2008 aus dem Center rausgeflogen ist. Natürlich ist das Rhein – Center schuld… Klar….
Der liebe Herr Meyer, dem dsie Metzgerei in Leverkusen gehört bekommt seit geraumer Zeit auch keine Miete vom lieben Olli….

Und das Frau Monheimer hat nichts mit herziehen zu tun sondern sind Fakten die mann überprüfen kann. Hätte der hagen mal anständig recherchiert, hätte er den Kredit nicht besorgen dürfen…….Wir warten alle auf unser Geld und haben Probleme mit dem Finanzamt und sonstigen Behörden und die bekommen 70.000 €….Bodenlose Frechheit….Die kümmern sich einen Scheiß darum.. Von den 70.000 € sollten die mal unsere aussenstehenden Gehälter zahlen…..

Frau Olbrück und leid tun,. ne mit sicherheit nicht.Weil sie hat das 3 Jahre lang das Spiel in Weiden mitbekommen und sie hat dafür ihre Eigentumswohnung in Leverkusen als Bürgschaft hinterlegt und jetzt in Leverkusen sagt sie dass sie zahlenb nicht interessieren und sie bald bei der bank eingeschlafen ist.HALLO!!!!! Es geht hier nicht um 5.000 €Wenn ich einen Laden aufgemacht hab dann hab ich micht dafür zu interessieren oder bezahle meinen Steuerberater……

Herni
February 26, 2009

@ all for you,die kacke dampft gewaltig. das was ihr gesehen und gehört habt ist nur die spitze des eisberges. denen gehört das handwerk gelegt. es wurden nur lügen von den olbrücks verbreitet. er lügt schon wenn er die tageszeit sagt. die haben es devinitiev nicht verdient von hagen unterstützt zu werden, denn nach wie vor steht sie nicht den ganzen tag im laden, statt dessen liegt sie faul zu hause rum.ist vielleicht mal erwähnt worden das die liebe michaela in herne auch noch ein geschäft hat? nee, wer weiß warum. weiß hagen davon?da haben wir die acht mitarbeiter. und ne gmbh ist das nicht,ne ne.dieser laden wird nicht weiter existieren, garantiert nicht, dafür müsste die madam ja selber arbeiten, die ist aber FAUL!!!!

Herni
February 27, 2009

tja was soll ich euch sagen, die insolvenz ist beantragt worden und die mitarbeiter bekommen für februar kein geld mehr.das hat die liebe frau olbrück geschickt eingefedelt, lässt ihre leute den ganzen monat arbeiten,meldet kurz vor ende noch schnell insolvenz an damit sie für diesen monat keine löhne mehr bezahlen muss. die nächsten drei monate bezahlt ja schön das arbeitsamt.was für eine falsche schlange, aber die wird sich noch wundern

Mario
February 28, 2009

Hallo an Alle, die sich zu diesen Ölbrücks gemeldet haben, ich war ja der erste, nun hab ich mal wieder gelesen, da hat es mir ja die Socken ausgezogen was man da so liest! Nun wäre es gut zu wissen, ob Kabel Eins oder “Hagen hilft” diese Kommentare auch liest,und was Sie dagegen unternimmt?

Herni
March 1, 2009

hallo mario, ob kabel eins diese kommentare liest würde mich auch interessieren. ich habe aber meinen kommentar ,etwas ausführlicher, an die zuschauerredaktion weiter gegeben und die haben meine mail an hagen weiter geleitet. habe leider noch keine antwort.wie gesagt diesen leuten gehört das handwerk gelegt. das sind betrüger, die haben soviele existenzen zerstört. das was in schlebusch gelaufen ist ha er auch in köln gemacht. die leute haben auch keine abrechnungen bekommen und haben jetzt sogar ärger mit dem finanzamt.

Hennes
March 2, 2009

kann du mir Herni mal eine Bestätigung
oder ein Aktenzeichen für die insovenz bekanntgeben.
denn ich kann nichts beim Gericht finden

Herni
March 3, 2009

wenn ich das aktenzeichen in erfahrung gebracht habe gebe ich es bekannt.

infogurke
March 3, 2009

Amtsgericht Köln, Aktenzeichen: 71 IN 302/08

Oben in den Kommentaren hab ich dazu schon einmal etwas geschrieben.

Hennes
March 3, 2009

Hallo infogurke
Herni spricht hier von einer Insolvenz der MICHAELA OLBRÜCK das Aktenzeichen 71 IN aber von LOTHAR.
darum frage ich auf diese Weise nach
denn ich habe auch von einem Geschäft in Herne gehört
weiss aber nicht auf welchen Namen dieses läuft.
da LOTHAR ja seine erste Verhandlung am 30.01.2009 hatte
wird er ja woll kaum ende Feb. erneut Insol. anmelden.

knalli
March 4, 2009

Nana Kölsches Mädchen, das hört sich ja an als hätten die beiden dich sehr an ihrem Privatleben teilhaben lassen!? Es wird gemunkelt das der “liebe Olli” bei einigen Damen die bei ihm angestellt waren seine Finger nicht bei sich behalten konnte!?Was die Damen aber nicht weiter störte,im Gegenteil……

Kölnerin
March 4, 2009

Hallo Hennes,
Der Lothar hatte seine Insolvenz letztes Jahr mit seinem Geschäft in Köln!!! der Casserole.
Falls eine weitere neue Insolvenz in Schlebusch eingetragen worden ist , betrifft sie Michaela Olbrück.
Von einem weiteren Geschäft in Herne ist offiziell nichts bekannt.Wer weiß denn darüber was, denn im Internet ist nichts darüber zu finden, das wär dann das 3. Geschäft von ihnen.

Herni
March 5, 2009

@all
das geschäft in herne existiert, wurde aber bei hagen hilft nicht erwähnt weil der alte geschäftsinhaber kein fernsehteam im hause haben wollte. kann ich auch verstehen, wer lässt sich schon gerne in den dreck ziehen.seine ebenfalls insolvente schwester arbeitet dort, das reicht ja wohl!!!und da sie in schlebusch insolvenz angemeldet haben wird wohl das andere geschäft auch mit betroffen sein. zwei geschäfte, na drei, innerhalb so kurzer zeit in die insolvenz zu bringen…da sollte wohl der liebe olli seinen meistertitel ABGEBEN!!!!!!!!!!!

Kölnerin
March 20, 2009

lange ruhig, weiß jemand was neues?
vielleicht schaffen sie es ja doch noch…

Herni
March 23, 2009

nee bestimmt nicht!Insolvenz läuft 74 IN 78/09