Erfahrungsbericht Windows 7

Saturday, September 5th, 2009 | inside infogurke

Kurz zum Hintergrund: Am Anfang des Jahres wechselte ich nach 6 Jahren Linux auf dem Desktop zu Windows Vista. Viele Dinge lassen sich unter Linux einfacher machen,┬áallerdings funktionieren viele Dinge unter Windows direkt ohne große Bastelei.
Inwischen versuche ich objektiv das Werkzeug zu benutzen, welches für den Job am besten geeignet ist. Ohne irgendwelche subjekten Empfingungen gegenüber einer großen Softwarefirma.

Mein Arbeitgeber ist Action Pack-Abonnement und so konnte ich mir die fertige Version von Windows 7 bereits herunterladen und auf meinem etwas betagten Dell Latitude D630 installieren.
Durch den jahrelangen Einsatz von Linux auf dem Desktop ist meine Tolleranzschwelle recht hoch – was bisher noch nicht benötigt wurde. Ich musste keinen Treiber installieren, lediglich das Touchpad funktioniert noch nicht (kein scrollen, etwas langsam).

Kurz zu Windows 7: Mir gefällt die Taskleiste und auch sonst wurden viele Dinge verbessert.

Wie bei jedem Windows gibt es auch bei Windows 7 wieder den bekannten Bluescreen. Wenn ich in Daemontools eine bestimmte ISO-Datei (Citrix XenCenter) öffne, stürzt Windows 7 mit einem Bluescreen ab. Anmerken muss man dabei jedoch auch, dass Windows über Kompatibilitätsprobleme mit Daemontools meckert.

Es gilt bei dem Bericht zu beachten, dass ich ein für mich kostenloses Windows mit einem kostenlosen Linux vergleiche. Bei Amazon soll Ultimate 320 EUR kosten, dafür bekommt man schon einen fast brauchbaren PC und ein brauchbares Netbook.

Seit gut einer Stunde läuft das Upgrade auf meiner Workstation, mal sehen, ob das problemlos funktioniert…

7 Kommentare to Erfahrungsbericht Windows 7

davidak
September 6, 2009

Das hört sich so an als wär Bluescreen ein Feature.
Gibt es denn noch andere Neuerungen ausser schöner Taskleiste?

Durch meinen Beruf sollte ich mich damit auch mal beschäftigen, aber meine Firma setzt bisher nur XP ein.
Ich musste einmal einen neuen Laptop mit Vista einrichten und hatte erstmal Probleme das “Software” Fenster zu finden, dass jetzt “Programme und Funktionen” heisst. Von daher hoffe ich, dass 7 etwas besser wird und nicht (wieder) schlechter als XP.
Ich wenn ich persönlich es niemals benutzen würde, auch für umsonst.

Martin
September 6, 2009

Ein Bluescreen ist kein Feature, aber irgendwie gehört es doch zu Windows ­čśë
Unter Linux gibt es den Blackscreen mit dem kernel panic.

Ich hatte unter Vista immer das Problem, dass nach dem Standby/Hibernate mein Wlan nicht mehr funktionierte. Ich musste immer den Wlan-Stick in einen anderen USB-Port stecken oder den Rechner neu starten. Unter Windows 7 scheint das Problem nicht mehr aufzutreten.

Ansonsten gibt es viele kleine Verbesserungen.

Martin
September 6, 2009

Hab ich noch vergessen: Das Upgrade von Vista geht zwar, aber MS Office, Adobe Reader und noch ein paar andere Programme funktionieren nicht.

Manuel
September 10, 2009

Wir haben Windows 7 in einer Pre-Release Version im Rahmen des MSDN-Dev-Netzwerks getestet und waren eigentlich ganz angetan von der Performance, insb. der Boot-Geschwindigkeit. Allerdings ist die optische Gestaltung der Oberfläche ein Verbrechen an der Menschheit. Sorry, aber in Sachen Design hat MS es wirklich nicht auf dem Kasten.

infogurke
September 10, 2009

@Manuel, jepp, das Booten geht wirklcih fix. Auch Hibernate ist sehr schnell. Allerdings war auch Vista auf meinem Rechner sehr flott unterwegs ­čśë

An der Oberfläche stört mich, dass die Fenster jetzt irgendwie mehrfach transparent sind, zumindest bilde ich mir das ein. Je nach Hintergrundbild stört das doch etwas.

Susann
November 14, 2009

Dass alles klappt war nicht zu erwarten – aber etwas besser ist es wohl doch geworden. Zu Beginn von XP waren Abstürze an der Tagesordnung …

Stefan
June 22, 2010

ich hab bisher nur gute erfahrungen mit windows7 gemacht. das system läuft total rund und ich hatte im gegensatz zu vorherigen windows-systemen in über einem halben jahr laufzeit keinen einzigen absturz. auch die neuen features sind ansehnlich und erleichtern einem einiges… und ein ganz grosses plus ist natürlich die performance, die im vergleich zu vista deutlich verbessert wurde