WordPress Plugin Gurken Stripper

Friday, November 14th, 2008 | mach's dir selbst | 7 Comments

Seit ein paar Tagen “nervt” mich Claus von Niederrhein Tipps damit, dass ich ihm doch ein bisschen bei einer kleinen WordPress-Erweiterung helfen soll.

Im Detail geht es darum, dass er seine Blog-Einträge auf der Übersicht (Startseite) verkürzt darstellen möchte. Also so wie WordPress das in den gekürzten RSS-Feeds macht.

Bei perun suchte man bereits nach eine Lösung. Dort muss man jedoch in den PHP-Dateien rumfummeln und generell sieht das – für mich – eher nach “Frickelei” aus.

Auf der Infogurke zeige ich bereits seit einigen Monaten bei den Tags und Archiven nur Auszüge der Beiträge.

Das habe ich etwas aufgebort und das Plugin Gurken Stripper erstellt. Das Plugin kürzt in konfigurierbaren Bereichen die Kommentare, z.B. Startseite, Folgeseite, Kategorie und/oder 404-Fehler.

Daneben lässt sich in der Oberfläche noch der Trenner ([...]) und die Länge des Abstrakt einstellen:

Das Thema Duplicated Content sollte bei den Tags und Archiven damit nun auch erledigt sein.

Die Demo von dem Plugin kann man sich hier in dem Blog anschauen.

Gurken Stripper

Die Datei gurken_stripper.php muss einfach nur unter wp-content/plugins liegen. Das Plugin ist sehr harmlos, es benötigt keine Datenbank und kann – bei einem Fehler – einfach deaktiviert werden.

Tags:

RSS-Feeds zu Wirtschafts, Finanzen und Börse

Thursday, November 13th, 2008 | interessante Info | Comments Off

Auch der letzte Einsiedler wird inzwischen mitbekommen haben, dass die Wirtschaft zur Zeit den Berg herunterfährt. Oder zumindest ist jedem aufgefallen, dass die Ölpreise Benzinpreise doch erheblich gefallen sind.

Heute teilte das Statischtische Bundesamt in Wiesbaden mit, dass sich Deutschland jetzt auch offiziell in einer Rezession befindet (zwei aufeinander folgende Quartale negatives Wachstum).

Bei Trader’s Quest gab es einen Artikel über “Die Finanzpresse und ihre Schlagzeilen“. Daraufhin fragte ich Olaf, welche RSS-Feeds er für seriös hält und regelmäßig liest.

Olaf startete daraufhin in einem anderen Artikel eine Umfrage zu den Top 3 RSS Nachrichten Feeds. Der Autor selbst hat seine Top 3 Feeds bisher noch nicht verraten. Meine Frage ist also noch offen.

Tags: , , , , ,

Weiterentwickelt: Subscribe to comments

Monday, October 20th, 2008 | mach's dir selbst | 158 Comments

Update: Die aktuelle Version gibt es hier.

Durch die vielen positiven Kommentare und Anregungen habe ich das Plugin noch einmal überarbeitet. › Continue reading

Tags: ,

Subscribe to comments und die einzige wirkliche Alternative

Saturday, October 18th, 2008 | mach's dir selbst | 193 Comments

Update: Die aktuelle Version gibt es hier.

In den einschlägen Blogs wird jetzt munter das “Subscribe to comments”- Plugin deaktiviert. Es gibt da wohl ein rechtliches Problem mit fehlender Bestätigung zum Abonnement.

Ein “gewerblicher” Anbieter darf nicht einfach E-Mails (z.B. Newsletter) ohne vorherige Bestätigung verschicken. Dieses Verfahren nennt man Double Opt-In, der Benutzer meldet sich zum Newsletter an und bekommt eine E-Mail mit Bestätigungslink. Diesen Link muss er anklicken und ist danach angemeldet. › Continue reading

Tags: , ,

Hagen hilft! Effekt bei bikes2rent

Thursday, October 16th, 2008 | interessante Info | 4 Comments

Stefan Hagen ist Unternehmensberater und hilft Firmen die in Not geraten sind. Heute war Stefan Hagen bei bikes2rent aus Berlin.

In einem früheren Artikel habe ich bereits über den Hagen Hilft Effekt geschrieben. Damals war der Unternehmensberater bei der Wohn Brauerei. › Continue reading

Tags: ,

Polizeifunk: Gestern waren es 3Kb/s, morgen sind es 3Kbit/s

Tuesday, October 14th, 2008 | kurios, unglaublich, lächerlich | 2 Comments

Wie Golem berichtet wird der neue digitale Polizeifunk auf die sagenhafte Geschwindigkeit von 3Kbit/s kommen. Ein ganzes MByte kann so in ca. 45 Minuten übertragen werden!

Früher – mit meinem 56k Modem – schaffte ich etwas 3Kb/s, die 1024 KByte wurden damals in weniger als 6 Minuten heruntergeladen. Heute mit einer aktuellen Internetverbindung mit DSL Speed dauert das nicht einmal mehr eine Sekunde.

Dabei könnte man ein Modem und auch DSL als analoge Technik bezeichnen.

Zum Vergleich: Ganz normales UMTS schafft 384kbit/s. Selbst eine normale Handyübertragung (noch niemals GPRS) kommt auf 13kbit/s.

Die heute schon veraltete Technik soll 2010 kommen und ungefähr fünf Milliarden Euro kosten. Gegenüber der analogen Übertragung soll es weiterhin, in ländlichen Gebieten, große Funklöcher geben. Nur im Zentrum der großen Städten und in der Umgebung von schutzbedürftigen Einrichtungen soll der Empfang auch im Gebäude möglich sein.

Tags: ,

Google Bildersuche illegal

Tuesday, October 14th, 2008 | frisch aus dem Netz | 4 Comments

Die Google Bildersuche verstößt offenbar gegen geltendes Deutsches Recht. Das Landgericht Hamburg hat Google verboten fünf urheberrechtlich geschützte Comic-Zeichnungen im Internet öffentlich zugänglich zu machen.

Google darf diese Zeichnungen in der Zukunft nicht mehr in den Google Bildersuche anzeigen. In der Begründung wird erklärt, dass die ausschließlichen Nutzungsrechte des Klägers verletzt würden.

Bei der Comicfigur handelt es sich um “PsykoMan”.

Außerdem muss Google noch Informationen darüber geben, wie stark die Motive bis über die Bildersuche genutzt wurden.

Allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskräftig und Google kann und wird in Berufung gehen.

Weitere Informationen zum Urteil:

Tags: ,

Geo-Daten im Mozilla Firefox

Thursday, October 9th, 2008 | frisch aus dem Netz | 1 Comment

In der aktuellen Entwicklerversion vom Firefox und dem kommenden Mobilbrowser Fennec hat Mozilla den neuen W3C-Standard Geolocation eingebaut.

Damit soll Firefox einer Webanwendung mitteilen können, an welchem Ort sich der User befindet. Heute geht das zwar über die Geo-Lokalisierung der IP-Adresse, das ist dann aber doch eher weniger genau.

In einem Artikel beschreibt Mozilla, dass die Positionierung sehr viel genauer sein soll. Es werden verschiedene Methoden der Positionsbestimmung unterstützt (z.B. GPS, GSM-Zellen (Handy), WLAN, etc).

Dabei soll es nicht nur um einfache Abfragen wie z.B. “zeig mir die Pommesbuden in meiner Nähe” gehen. Beispielsweise nennt die Mozilla Foundation hier, dass der RSS-Reader automatisch die Feeds zwischen Arbeit und Privat umschaltet, je nachdem ob sich der Benutzer am Arbeitsplatz oder zu Hause befindet.

In der aktuellen Implementierung nutzt Mozilla WLAN zur Lokalisierung. Die Positionsangaben kommen von Skyhook. Skyhook ist ein Provider und bietet mit seiner Loki-Technologie eine Datenbank mit WLAN-Stationen und den entsprechenden Geokoordinaten. Das iphone 1 arbeitet auch mit dieser Technik.

Natürlich erhält nicht jede Website direkt Zugriff auf diese Informationen, der Benutzer muss eine Seite explizit freischalten.

Wenn das wirklich funktionieren sollte, ist es eine spannende Innovation, bietet aber auch Risiken.

Den Artikel der Mozilla Foundation gibt es hier.

Tags: , , ,

AdSense in Games / In-game-advertising

Wednesday, October 8th, 2008 | frisch aus dem Netz | 2 Comments

In-game-advertising war ein großes Thema auf der OMD 2008 und wird nun auch von Google angeboten. Mehr als 25% aller Internetnutzer nutzen wöchentlich Onlinespiele, berichtet Google. Marktforscher gehen davon aus, dass die Nutzerschaft jährlich um weitere 17 Prozent wachsen wird.

Bei Adsense-For-Games arbeitet Google sehr eng mit den Spieleproduzenten zusammen. Zu den ersten Kunden gehört Sprint oder auch Sony Pictures.

Google kaufte YouTube im Jahr 2006 für über 1,7 Milliarden Dollar und nun soll die Videoplattform endlich rentabel werden. Mit “Click to buy” soll es Nutzern ermöglicht werden, z.B. aus einem Musikvideos mit einem Klick das Lied bei iTunes oder Amazon zu kaufen.

Zur Zeit liegen die Werbeeinnahmen auf der Videoplattform Youtube deutlich unter den Erwartungen.

Mehr zum Thema bei:

Tags: , ,

JavaScript kann barrierefrei/barrierearm sein

Thursday, October 2nd, 2008 | interessante Info | 3 Comments

Barrierefreiheit ist so ein Thema im Internet. Eine wirklich barrierefreie Homepage ist viel Arbeit und man muss einige Kompromisse eingehen. Die meisten Dinge machen auch durchaus Sinn, wenn die Seite für eine Suchmaschine zugänglich sein soll.

Unter Umständen möchte man aber seine Bilder besonders schön darstellen und kann/möchte keinen Workaround für einen Screenreader oder eine Suchmaschine schaffen. Der Workaround für Suchmaschine lässt sich bei Bildern vielleicht noch verschmerzen.
Bei Screenreadern wird meistens mit Aussagen wie “Meine Seite besucht sowieso kein Blinder, dafür investiere ich keine Zeit/Geld” argumentiert. › Continue reading

Tags: , , ,

Seiten: < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >