adsense

AdSense in Games / In-game-advertising

Wednesday, October 8th, 2008 | frisch aus dem Netz | 2 Comments

In-game-advertising war ein großes Thema auf der OMD 2008 und wird nun auch von Google angeboten. Mehr als 25% aller Internetnutzer nutzen wöchentlich Onlinespiele, berichtet Google. Marktforscher gehen davon aus, dass die Nutzerschaft jährlich um weitere 17 Prozent wachsen wird.

Bei Adsense-For-Games arbeitet Google sehr eng mit den Spieleproduzenten zusammen. Zu den ersten Kunden gehört Sprint oder auch Sony Pictures.

Google kaufte YouTube im Jahr 2006 für über 1,7 Milliarden Dollar und nun soll die Videoplattform endlich rentabel werden. Mit “Click to buy” soll es Nutzern ermöglicht werden, z.B. aus einem Musikvideos mit einem Klick das Lied bei iTunes oder Amazon zu kaufen.

Zur Zeit liegen die Werbeeinnahmen auf der Videoplattform Youtube deutlich unter den Erwartungen.

Mehr zum Thema bei:

Tags: , ,

Google Adsense for Feeds

Friday, August 15th, 2008 | frisch aus dem Netz | 2 Comments

In meinem Google AdSense Account gibt es eine neue Option “AdSense for Feeds”, “Place relevant ads in feeds Google manages for you.”. Zumindest ist mir die Option vorher noch nicht aufgefallen, anscheinend war AdSense for Feeds für ein paar Publisher schon freigeschaltet.

Man hat folgende Einstellungsmöglichkeiten:

  • Ad Type (Text oder Bilder bzw. nur Text oder nur Bilder)
  • Frequency (Werbung bei jedem Post, jeden zweiten..)
  • Post length (Werbung bei einer bestimmten Länge)
  • Position (Am Anfang oder am Ende)
  • Colors (Es können automatisch die Farben ausgewählt werden oder von Google automatisch welche generiert werden).

Ich hatte vorher noch keinen Feedburner Account für den RSS-Feed von pornogurke. Über Google AdSense konnte ich den Feed bei Feedburner einrichten.

Beim Google Operating System habe ich eine interessante Einschätzung gefunden.

I doubt that these ads are an effective way to monetize feeds, since people use feed readers to get timely updates from a lot of sites and spend less time for each item. Besides, feed readers are mostly used by tech-savvy readers that are less likely to click on ads.

Tags: , ,