omd 2008

OMD 2008

Friday, September 19th, 2008 | frisch aus dem Netz | 4 Comments

Die OMD 2008 ist zu Ende! Ich war im Infogurke T-Shirt am Mittwoch auch zu einem Besuch auf der Leitmesse für Digitales Marketing. In den einschlägen Blogs wurde schon einiges zum Thema geschrieben.

Anderes Roth regt sich über den SEOnauten auf und unterstellt ihm typisch deutsche Kleinkrämerei und Moserei. Das SEO-Radio schreibt auch einen Post und bestraft den SEOnauten mit einem nofollow-Link.

Der SEOnaut beschwerte sich in seinem Post, dass die Organisation wohl ziemlich schlecht war und das Essen auf der Party viel zu teuer:

Essen auf der Party war schon ziemlich teuer. Zu teuer muss ich sagen. 5.50 € für ne Scheibe Nackensteak, naja. Der Hunger treibt es rein.

Das mag teuer sein, aber immerhin ist es die Leitmesse für Digitales Marketing. Das alleine gibt doch schon einmal einen Aufschlag von 50%. In einer Luxus-Zappelbude zahlt man für den Wodka-Gummibärensaft auch mehr als in einer Dorfdisco.

Zumal es auf der Messe doch *alles* für umme gab. Von Kugelschreiber (z.B. der von Google mit 80% Naturanteil), T-Shirts bis Brotdosen.

Gegen 17:00 Uhr wurden dann auch langsam die Utensilien für das Networking ausgepackt. Fast überall gab es entweder Tannen Zäpfle oder Becks umsonst. Schnell merkte man auch an welchen Ständen es etwas Kostenloses gab, an den anderen waren kaum noch Besucher.

Einige Stände sind mir noch besonders in Erinnerung geblieben: Das Freibier und die Hot Dogs auf dem Springer-Stand, die Halbliter Humpen Oktoberfestbier bei SevenOne Media und die wirlich nette Truppe von smatch.
Die Bedienungen bei SevenOne hatten dabei wirklich zu arbeiten – mit einer manuellen Zapfanlage (Muskelkraft) holten sie das Bier aus den 50l Fässern. Auf Nachfrage meinte einer der Kellner, dass eine richtige Zapfanlage zu teuer gewesen wäre…

Tags: